Besondere Vereinbarungen mit Krankenkassen


Grundsätzlich übernehmen alle Krankenkassen die Kosten für eine Psychotherapie. Mit folgenden Krankenkassen bestehen darüber hinaus bestimmte Kooperationsvereinbarungen, durch die eine Behandlung unmittelbar erfolgen kann:

 

  • AOK - jedoch nur im Rahmen des "Depressions- und Burnout-Programm". Voraussetzungen: Es liegt eine Depression vor und der Hausarzt ist ebenfalls in dieses Programm eingeschrieben und stellt eine Überweisung für eine Psychotherapie aus. Alternativ kann eine direkte Vermittlung durch die Krankenkasse erfolgen, wenn eine Depression vom Hausarzt festgestellt wurde und auf dem Überweisungsschein vermerkt ist.

 

  • Audi-BKK - Voraussetzungen: Die Anmeldung zur Therapie muss über eine sogenannte "Neutrale Stelle" Ihrer Krankenkasse vermittelt werden, d. h., Sie erhalten bereits vor Beginn einer ambulanten Psychotherapie eine psychologische Diagnostik und Beratung, die ggf. mehrere Sitzungen umfasst. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse nach Möglichkeiten, Termine hierfür zu erhalten.

 

  • Bosch-BKK - Voraussetzung für die Akut-Psychotherapie ist, dass der Hausarzt ebenfalls in das Programm eingeschrieben ist.